Siegfried Wetzel
CH 3400 Burgdorf, s.wet@gmx.net

Beruf: Ingenieur

  1. Ingenieur, z.B. Maschinenbau oder Bauwesen
  2. Zwei Industrie-Entwürfe
  3. Mechanik (siehe unter eigenem Stichwort)
  4. Maschinenelemente, Maschinen und Geräte
  5. Getriebetechnik (siehe unter eigenem Stichwort)
  6. Regelungstechnik
  7. Steuerungstechnik

Mein erlernter und mit Zeugnissen zweier Technischer Hochschulen (heute: Technischer Universitäten; Abschlüsse: 1961 und 1980) belegter Beruf ist der eines Maschinenbauingenieurs. Die obigen Stichworte ab 3. Mechanik waren die wichtigsten Studienfächer. Für das Konstruieren, meiner häufigsten späteren Tätigkeit, gab es damals noch keine gezielte Ausbildung, es wurde quasi "zwischen den Zeilen" gelehrt und dem Lernen durch Tun in der Praxis, die bereits mit Industriepraktika begann, überlassen. In die Technische Optik hatte ich mich schon als Schüler durch mein Interesse für Fotographie und Fotoapparate eingearbeitet, was ich durch den Besuch einer an dere Uni gebotenen Vorlesung ergänzte.

Ɯblicherweise - nicht nur in technischen Berufen - werden sowohl in der Ausbildung als auch in der späteren jahrelangen Tätigkeit betimmte grundsätzliche Fragen zum Beruf nicht beantwortet. Ein Mangel ist auch, dass erlernte Handlungsweisen oft ohne Kenntnis größerer sachlicher Zusammenhänge bleiben.

Gegen Ende meines beruflichen Broterwerbs und danach konnte ich auf diese Lücken eingehen. Ich berichte hiermit über ein paar Gedanken und mögliche Antworten, die ich z.T. auch in entsprechende Wikipedia-Artikel eingefügt habe.

LogoSW

Heinrich Seidel: Ingenieurlied
Ing.lied
Der Ingenieur, ein unverfrorner Wühler ...
könnte auch eine negative Schlagzeile von heute sein.





















<<<< home               letzte Bearbeitung: Januar 2020

Aufrufe dieser Artikelliste seit Apr.21: 386